Man impft gegen die Spiritualität!!

Impfen nach Steiner

Materialistische Mediziner werden den Kindern mit Impfstoffen die Seelen austreiben… Man impft gegen die Anlage zur Spiritualität.

Rudolf Steiner, um 1917.


Manchmal gibt es den Impfstoff schon, bevor der Erreger isoliert werden kann.

Wie zum Beispiel bei Masern. Denn bisher konnte keiner ein Masernvirus isolieren. Das wurde sogar gerichtlich festgestellt. Und das Urteil wurde dann von den Beteiligten in Politik und Krankheitsindustrie unter den Tisch gekehrt und ab damit in die Isolierstation im Keller der dunklen Geheimnisse.

Kann mir dann mal jemand sagen, wie man dann die Wirksamkeit des Impfstoffes nachweist? Ohne Virus?


Links

https://www.impfen-nein-danke.de/

https://bumibahagia.com/2018/05/22/das-segensreiche-impfen-echt-putin

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Man impft gegen die Spiritualität!!

  1. Rudolf Steiner sah in der Impfung einen Hemmfaktor für die spirituelle Wahrnehmung. Dies klingt für mich logisch, denn Impfen wird heutzutage auch häufig mit Autismus in Verbindung gebracht. (Steiner sprach übrigens in ähnlicher Weise über den Alkohol.) Was den Autismus anbetrifft, habe ich meine eigene Theorie. Ich denke, die starke Zunahme der Autismusfälle in der heutigen Zeit hängt mit der allgemeinen Reizüberflutung zusammen, der wir fast alle ausgesetzt sind. Zu den Reizfaktoren zählen nicht nur Lärm, Lichtverschmutzung, Fernsehen, Funkwellen und ähnliches, sondern auch Geschmacksverstärker im Essen und vor allem Insektizide in unserer Umwelt. Bei Insekten bewirken die meisten Insektizide eine elektrochemische Reizüberflutung des Zentralen Nervensystems – es kommt zu einem „Kurzschluß“ des Nervensystems, der zum Tode führt. Beim Menschen führen Insektizide in der Umwelt normalerweise zwar nicht zum Tod, doch das menschliche Nervensystem ist keineswegs gegen solche elektrochemische Störungen immun. Die Aufnahme von Insektiziden durch die Haut und Atmung ist besonders gefährlich, da keine Filterung durch den Verdauungstrakt stattfindet. Viele Teppichböden und Kleidungsstücke enthalten Pestizide, die durch Faserabrieb in die Atemwege gelangen. (Teppichböden mit Milbenschutz werden sogar speziell mit Insektiziden imprägniert!) Ich denke, beim Autismus sowie bei vielen anderen Formen der Teilnahmslosigkeit handelt es sich um eine Abwehrreaktion gegen die Reizüberflutung; man stumpft ab. Kombinationsimpfungen mit mehreren Impfstoffen bewirken wahrscheinlich eine ähnliche Reizüberflutung, die letztlich bei zu einer gewissen inneren Abstumpfung führt.

    Gefällt mir

    1. Genau. Und beim Impfen umgeht man sämtliche körpereigenen Sicherheits- und Filtersysteme und alles kommt direkt ins Blut. Vor allem Stoffe, die da nicht hingehören. Wer darf denn vorher lesen, was drin ist, im Impfstoff? Oder gar eine Ampulle mal untersuchen lassen? Das will man ja nicht.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s