Die Liebe ist die stärkste Kraft im Universum

Inspiriert von

Die Liebe ist unsere stärkste Waffe

Von Dirk C. Fleck.

https://kenfm.de/die-liebe-ist-unsere-staerkste-waffe/

Meine Ansichten dazu

Das ganze Universum basiert auf Liebe als treibender Kraft. Ja, das ist manchmal kaum zu glauben, wenn man sich umsieht, hier auf der Erde.

Deshalb müssen wir uns zuerst wieder selbst mit der Quelle aller Liebe verbinden. Die Mauern um unser Herz abreißen, oder das Eis, das unser Herz gefroren hat, abtauen.

Das ist ein sehr schmerzhafter Prozess. Denn wir haben unser Herz ja abgeschottet, um keine so großen Herz-Schmerzen mehr fühlen zu müssen.

Je mehr wir unser Herz öffnen, desto mehr von der göttlichen Urliebe kann wieder zu uns fließen. Das kann man fühlen, irgendwann.

Nach und nach verlieren sich die Ängste und werden durch Liebe ersetzt.

Da die Liebe die Energie ist, von der wir leben, weichen einige auf die Angst aus als Antrieb, wenn sie ihr Herz verschlossen haben und keine Liebe mehr fühlen können. Aber das funktioniert nicht auf Dauer.

Sie begreifen das aber nicht, und wollen noch mehr Angst erzeugen, beuten alles aus, aus Angst, nicht genug zu bekommen.

Weil ihnen die Anbindung an die göttliche Liebe in ihrem Inneren fehlt.

Diese fehlende Liebe wollen sie dann auch durch Materielles ausgleichen. Das gibt ihnen Sicherheit. Aber es funktioniert auf Dauer halt nicht.

Deshalb verlangt der Beziehungspartner ständig Geschenke als Dinge, Lob oder Zuwendung.

Weil er das große Geschenk der Liebe selbst nicht mehr fühlen kann.

In einer Liebesverbindung, wo jeder die Liebe des anderen direkt fühlen kann – ja, das ist möglich – ist das Verteilen weiterer Geschenke nicht erforderlich.

Und ich muss mal darauf hinweisen:

Eine Waffe wurde geschaffen, um andere zu verletzen.

Das würde die Liebe niemals tun. Aber sie erlaubt den anderen, sich selbst zu verletzen, um zu lernen. Es dauert eine Weile, bis man den Mechanismus der Selbst-Verletzung und -Verstümmelung erkannt und abgestellt und die Selbst-Liebe aktiviert hat.

Die Selbstliebe darf anderen aber auch deutliche Grenzen setzen!

Denn eine selbstlose Liebe führt in die eigene Zerstörung (z.B. Burnout bei Pflegeberufen, Eltern, Helfersyndrom-Getriebenen).

So wie grenzenloser Egoismus zur Zerstörung der anderen und des Planeten führt.

Liebe deinen Nächsten erst, wenn du dich selbst lieben gelernt hast!

Denn vorher kannst du das eh nicht wirklich.

Du kannst andere nur in dem Maße lieben, wie du dich selbst liebst.

Wenn du dann aber dich selbst liebst, immer stärker, und anfängst, die anderen und die Schöpfung wirklich zu lieben, und dann dein Leben immer mehr in den Dienst der göttlichen Liebe stellst, dann wird diese Liebe zu dir zurückfließen, die du aussendest.

Wer das einmal gefühlt hat, die Liebe, die zu einem zurück fließt, der will nur noch eines:

Noch mehr Liebe aussenden, damit sich diese wunderbaren Gefühle noch verstärken.

Und er ist für die Dunkelheit verloren, weil er jetzt sein eigenes Liebes-Licht leuchten lässt. Und das wird andere anziehen, die ebenfalls in dieser Richtung unterwegs sind.

Die Dunklen aber, die das noch nicht können, werden ihn irgendwann angreifen. Wer gelernt hat, das auch mit Liebe zu beantworten, der wird sich irgendwann ganz vom Dunklen / den Dunklen lösen und nur noch in Licht und Liebe leben.

Das wird dann ein Leben in Frieden, Glück und Überfluss sein.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s