Die Wahrheit über CO2

„CO2 verursacht Klimawandel/Warmzeiten“.

So liest man an vielen Stellen in den Leidmedien.

Aber genauso könnte man auch behaupten,

das Thermometer verursacht den Klimawandel,

weil es höhere Temperaturen anzeigt, wenn es wärmer wird.

Warm- und Kaltzeiten hängen von Sonne und anderen (galaktischen) Faktoren ab.

NICHT vom CO2.

Die Ozeane speichern riesige Mengen an CO2. Viel mehr, als in der Atmosphäre ist. Wenn es wärmer wird, dann wird das „Pflanzenfutter“ an die Atmosphäre abgegeben. Wenn es kälter wird, wird CO2 eingelagert, in die Ozeane.

Das ist eine gute Regelung von Mutter Natur.

Und darum gibt es in Warmzeiten mehr CO2 in der Luft als in Kälteperioden.

In diesem Sinne ist der CO2-Anteil in der Luft ein Art Thermometer für Warm- und Kalt-Zeiten.

Aktuell ist laut Wikipedia der Volumenanteil von CO2 etwa 0,04 % (etwa 400 ppm) in der Atmosphäre.

Weil CO2 ein Nahrungsmittel für Pflanzen ist, ist auch klar, warum CO2 schwerer ist als die „Luft“ drumherum. Damit das CO2 nah genug am Boden bleibt, so daß die Pflanzen es verwerten können.

Und wer glaubt da noch, daß das alles „rein zufällig“ so ist?

Und warum werden Artikel zu diesen Themen wie meiner von den Suchmaschinen ganz hinten angestellt?

Auch reiner Zufall, oder fehlende Werbung?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s