Leib, Geist und Seele, nach GOR

gor-triada-koerper-geist-seele-jpg

 

Die Dreifaltigkeit

Der Mensch, das ICH,  ist ein Geistiges Wesen, das SELBST, das hier eine Erfahrung als Mensch macht.

Ganz kurz zusammengefaßt

Das Selbst besteht aus den drei Teilen: Leib, Geist und Seele, das Tagesbewußtsein (also das Tages-ICH), das hier diesen Artikel schreibt

und verdichtet

1. Den (Astral-)Leib zum Körper
2. Den Geist zum Intellekt (Verstand)
3. Die Seele zur Psyche (Herz- und Bauchgefühl)

4. Alles 3 (Körper, Geist und Psyche) zusammen nennen wir „Mensch“, das ist unsere Spielfigur, die unser Tages-ICH durch das kosmische Spiel bewegt.

5. Und wir haben Verbindung zu unserem Höheren-Selbst, wenn wir spirituell erwachen.

Die Reihenfolge ist willkürlich gewählt, aber nicht ganz.

Je größer unserer „Bewusstheit“, desto weiter schreiten wir darin, als wer wir uns halten, in Folge der Nummerierung aufsteigend.

Ganz unbewußte halten sich für ihren Körper. Oder in der nächsten Stufe für ihren Verstand oder ihr Herz/Gefühl.

Wenn man wach wird, dann erkennt man, das man außerhalb dieser 3 Teile steht.

Wie GOR das genauer sieht

Das heisst, das SELBST hat 3 Seiten:

Eine informative Seite namens GEIST

eine energetische Seite, die wir SEELE nennen

und eine materielle Seite – und hier reden wir noch nicht vom Stoff…sondern vom Prinzip Verdichtung…
die materielle Seite vom SELBST nennen wir LEIB (feinstofflicher Leib)

Diese 3,  Geist / Seele / und Leib können wir als kosmische Instanzen bezeichnen.

Hier siehst du:

Der Geist (Information) formt den Intellekt und den Verstand,

die Seele (Energie) bildet die Psyche der Person,

und der feinstoffliche Leib (Materie) erschafft den physischen Körper,

und diese DREIheit oder DreiEinigkeit (die Synthese..das ist sowohl Einheit als auch Dreiheit…diese Dreieinigkeit von Intellekt/Psyche/Körper ist genau DAS, was wir als Person oder Inkarnation bezeichnen…das heisst den sichtbaren MENSCHEN…als den zeitlichen/räumlichen Menschen….im Unterschied zum SELBST, das ausserzeitlich und ausserräumlich ist.

Geist und Seele sind geläufige, bekannte Begriffe.  In unserem Kulturkreis ist das, was wir hier als Leib bezeichnen, in Schatten geraten…
in Vergessenheit.

WARUM ?

Na ja…in unsrer Tradition, die das Leibliche verteufelt und mit Schmutz und Sünde assoziiert, ist das kein Wunder.

Der Leib ist ja LEIBHAFTIG …

DAS ist die „ausgeblendete“ kosmische Instanz in uns…
Das ist das, was die Indianer als ein Krafttier sehen…
als magisches/wissendes/schützendes WESEN…
Das ist nicht etwas Externes…das ist etwas Internes in dir…
genauso wie dein Geist und deine Seele untrennbar zu dir gehören…

Nun sehen wir, wie das SELBST sich separiert…wie aus einer Einheit eine Dreiheit entsteht…

Das ist die Antithese…

und dann gibt es, was wir Inkarnation nennen…wir können auch InPERSONisation sagen…
denn es geht nicht nur darum, dass eine -wie auch immer geartete- geistige Substanz ins Fleisch reingeht…

DAS findet SO nicht statt…
sondern  auf diesen 3 Schienen – auf der informativen/energetischen/materiellen Schiene – wird die Person gebildet.

Diese 3fache Symmetrie bringt die ganze Sache auf den Punkt:

Auf diese Art und Weise erschaffst du dir für jedes neue Leben deine aktuelle PERSON…mit immer neuen Fähigkeiten…mit neuen Aufgaben…ein Stellvertreter in Raum und Zeit.

Und diese Person sammelt ihre Erfahrungen..erarbeitet neue Fähigkeiten…die später, nach der Integration der Person (die wir TOD nennen) diese neu erworbenen Fähigkeiten und Erfahrungen an das SELBST übergibt/überträgt … und genau DAS ist auch der SINN der Inkarnation.

Durch die Inkarnationen entwickelst du dich als SELBST…erweiterst dich/erfährst dich in der Tiefe.

Viele Menschen sagen:

Ich weiss, dass ich ein Höheres Selbst HABE…aber ich spüre es nicht.

Zum ersten ist das Selbst gewiss auch höher … aber auch tiefer …es ist breiter und schmaler … es ist niedrig und hochschwingender …

aber man kann auch einfach all diese Prädikate weglassen und einfach nur das SELBST sagen…denn das Wort HÖHERES Selbst impliziert seine angeblich geistige Natur…das SELBST ist aber nicht geistig, sondern GANZ.

Also…WAS ist mit dieser Aussage: Ich spüre mein SELBST nicht ?
Die stimmt nicht… es gibt keinen Menschen, der sein SELBST nicht spürt…denn JEDER Mensch = das SELBST und Person .

Das SELBST bist du IMMER … die Person nur ab und zu.

Warum wird dann behauptet, man spürt sich selbst nicht ?

Es gibt eine Erwartung, dass das Wahrnehmen vom Selbst etwas Spezielles sein soll…etwas Konkretes…

Wir sind so geeicht in dieser Welt, dass Wahrnehmung einen speziellen Charakter habe… einen Gegenstand kann ich gut wahrnehmen und in die Hand nehmen…und das alles trifft auf das SELBST nicht zu…das SELBST ist TOTAL.

Im SELBST schwimmst du…die ganze Zeit…das SELBST ist dir näher als dein eigener Atem…

Du erwartest eine spezielle Wahrnehmung…und DIE gibt es nicht…
in jeder Sekunde spürst du dein SELBST milliardenfach…aber das ist so absolut gewohnt und normal, dass du keine spezielle Empfindung spürst…du erwartest eine bestimmte Frequenz…wo dieses Wahrnehmen auftaucht…und es ist nicht dort…
du suchst das Portemonnaie unter der Laterne, weils dort heller ist..und es ist nicht dort…es ist im Dunklen…es ist weit…es ist breit….
es ist total…
es ist etwas SELBSTverständliches…das SELBST…

Die Kommunikation zwischen dir als SELBST und dir als PERSON läuft unaufhörlich…und zwar auf diesen 3 Schienen, die wir gerade erläutert haben:

Der Geist kommuniziert dauernd mit dem Intellekt…es muss nicht unbedingt ein grosser Geistesblitz sein…das sind die deutlichsten Inpute…aber es gibt auch ganz leisen Strom von authentischen Gedanken .. oft unbegründet … als fertiges Ergebnis, das im Intellekt auftaucht…
das ist die Sprache des Geistes…das ist das Gespräch von Selbst zu Person.

Es wird bloß nicht als solches wahrgenommen.

Auch auf der energetischen Schiene läuft ständiger Austausch zwischen der Seele und der Psyche einer Person…
Austausch von Energien…Gefühlen…Emotionen…

Dieser Strom ist deutlicher zu spüren…hier kannst du die wahren Gefühle besser erkennen…und vom „Schaum“ innerlich trennen…

Auf der 3. Schiene läuft auch ständiger Austausch:

Der Leib kommuniziert dauernd mit dem physischen Körper
Diese Kommunikation ist SO total…das ist eher ne Steuerung…das ist DIE Instanz, die am stärksten steuert…
Der Leib erfüllt nicht eine beratende Funktion…das ist eine echte regelnde Kraft…all die Abermillionen von Prozessen, die sekündlich im Körper ablaufen…beginnt mit chemischen Prozessen … bis zu LICHTkommunikation über Biophotonen, die alle Körper…alle Gewebe …
alle Zellen des Körpers augenblicklich miteinander verbindet..zu einem Orchester … übers LICHT läuft das … nicht über die chemischen Botenstoffe…das ist viel zu langsam…

Die wahre/echte/wesentliche Kommunikation im Körper findet durch das LICHT statt…das der Körper selbst erzeugt…
und das alles steuert der feinstoffliche Leib…
das ist eine ständige Kommunikation und Steuerung des physischen Körpers.
OHNE diese Steuerung wäre das physische Leben gar nicht möglich…

Und…darüber hinaus gibt es auch kräftige Impulse…das was wir als Impuls oder auch als Instinkt bezeichnen…
DAS ist die Sprache des Leibes

Du siehst.  Die Kommunikation ist DA…es ist nur so, dass wir sie aus der Gesamtheit von Gedanken/Gefühlen/Impulsen nicht herausseparieren…
Wir sehen da keinen qualitativen Unterschied…den gibt es aber…

Wenn wir lernen, die Sprache des Selbstes zu kennen/zu erkennen, dann können wir die innere Führung viel besser nutzen.

Gor Timotey Rassadin, zu Papier gebracht von Renate Schönig und ins Web gestellt von mir, Ralph Eagle.

Quelle

Gor Timofay Rassadin

Video > https://www.youtube.com/watch?v=vYVsAcjADhg
Ab Min 7:30:

Wie das SELBST die PERSON „bildet“

 

5 Gedanken zu “Leib, Geist und Seele, nach GOR

  1. Eine interessante und kompetente Zusammenfassung!

    Ich habe GOR Rassadin selber im Frühjahr 2016 kennen gelernt, zunächst über seine Interviews – dann sowohl auf seinem ersten Seminar „Meister lehren Meister“ im August 2018 in Norddeutschland, Oberlethe als Teilnehmer, als auch wenige Monate später in Süddeutschland, auf der anderen Seite, bei der Organsation seines bis dahin größten Seminars mit fast 200 TeilnehmerInnen.

    Kuriosität am Rande:
    Die erste persönliche Begegnung auf einer Abendveranstaltung konnte nicht stattfinden, weil ich, unterwegs von Südtirol in den Raum FaM, wo die Veranstaltung Ende April 2016 stattfand, bei Würzburg von der Polizei festgehalten wurde – als FREIER MENSCH mit einem Fahrzeug fahrend, auf dessen selber hergestellten Kennzeichen lediglich „LO VE 2016“ zu lesen war (der stärkste Schutz im Universum…).
    – KEINE Anmeldung
    – KEINE Versicherung
    – KEINE Steuerzahlung
    – Nicht einmal ein gültiger Führerschein
    Wie sich später herausstellte: Ich hatte – wieder einmal – NICHTS verpasst. Aber machte interessanteste UND aufregende Erfahrungen…

    Ich stand auch in persönlichem Kontakt mit GOR.
    Auch seine beiden ersten Bücher habe ich ausgiebig studiert.
    Schade, dass er letztlich doch in die Falle getappt ist, von seinem Umfeld gewissermaßen zum „Guru“ gemacht zu werden. Mit allen zugehörigen Auswirkungen – er wurde und wird „angebetet“ und „verdammt“ gleichermaßen, je nach Resonanz der Urteilenden.

    Er hatte etwas zu sagen. In klaren Worten und Bildern, die besonders den Verstand ansprechen und überzeugen – so auch mich. Zum Erklären von Zusammenhängen bediene ich mich dieser Bilder bis heute noch sehr gerne, weil sie sehr griffig sind – und lege sie auf MEINE Art weiter aus…

    Ja… dann stellte er auch etliche Prognosen… die, wie so viele, NICHT eintraten bisher…
    gut???
    schlecht???
    falsch???
    richtig???

    Und er rief zum „gerechten Kampf“ auf gegen die Dunkelkräfte im Hyperraum, wo physische Realität ihren Anfang nimmt –
    KAMPF???
    Genau an diesem Punkt, ich sprach ihn gezielt darauf an, persönlich und schriftlich, erhielt Antworten, die mich nicht überzeugten, war mir einmal mehr klar:

    Der Weg zum Frieden sieht für MICH anders aus…
    KEIN Mensch auf diesem Planeten kann mehr für mich sein als Inspiration, vielleicht gewählter „Lehrer auf Zeit“, so lange es etwas für mich von ihm zu lernen gibt. Und letztlich ist es IMMER lediglich der „Türöffner“, der mir den gerade passenden Schlüssel zu mir selber reicht…

    So trägt auch GOR Rassadin aus meiner Sicht seinen Part dazu bei, Evolution voran zu bringen – Innere wie Äußere…
    Auch er darf seine „menschlichen Fehler“ (oder eher „Spezialitäten“?!) selber leben und erkennen, wie wir alle…
    Ich danke ihm für seine Inspirationen – und gehe weiter.

    Namasté
    Johannes Anunad

    Gefällt mir

    1. Kämpfen ist für GOR etwas anderes als für uns. Kein Krieg! Und ich hatte auch schon Auseinandersetzungen mit Wesen aus den HD. Die sind uns ja nicht alle wohlgesonnen.

      Die Zukunft ist unsicher. Je weiter es in die Zukunft geht, wird sie mehr etwas wie „Möglichkeiten“.

      Es gab verschiedene Zeitlinien, und nicht alle waren wunderschön, nee.

      Und GOR wollte nie in Guru sein, sondern nur Anleiter. Und nicht er ist in die Falle getappt, sondern die, die ihn als Guru verehrten oder verdammten.

      Als Mensch getroffen habe ich ihn bisher nicht. Aber er kennt mich, wir haben ab und an Emails ausgetauscht.

      Denn ihm hat „God Proof: Gott muss existieren!“

      nicht nur gefallen, er hat es genossen, das zu lesen, wie er mir schrieb.

      https://jpr65.wordpress.com/2016/03/01/god-proofgott-muss-existieren

      Daß GORs Tagesbewusstsein eins mit seinem Höheren SELBST ist, das weißt du wahrscheinlich?

      Meine Geschichte kannst du nachlesen unter: https://3rdlive.wordpress.com/das-dritte-leben

      Namaste!

      Gefällt mir

  2. 🙂
    Nun, natürlich spreche ich GOR keinesfalls eine gewichtige Rolle in den derzeitigen Erden-Entwicklungen ab…
    Wie DU sie hast auf Deine Art (Abschaltung des Mondes), wie ich sie habe und gewiss VIELE derer, die sich hier im weiten www und auch real in den letzten Jahren begegneten und begegnen…
    ALLE mit ihren eigenen Erklär- und Bilderwelten…

    Auch ich „programmiere“ fleißig und ganz erfolgreich… allerdings mit Fokus auf die neuen Realitätselemente, die kommen… da ich meine den Kontext, durch den die Menschheit heute steht, wo sie steht, inzwischen ganz gut durchdrungen und an seinen Ausgangspunkt zurückverfolgt zu haben.

    Ich nenne diesen Ausgangspunkt am Ende – natürlich etwas hilfsweise mit „Erdenworten“ – TRAUMA und schrieb dazu ja auch bereits immer wieder…

    An der Art Deiner Schilderungen zum „Mond-Phänomen“ vermute ich etwa zu erkennen, wo Du Ähnlichkeiten mit GORS Aufassungen haben könntest und welche „anderen Qualität des Kampfes“ Du wohl meinst.

    Nun: Für MICH habe ich, auch anhand meiner Beschäftigung mit GOR und seinen Bildern, folgende Erkenntnisse entwickelt:

    Beeinträchtigen kann mich NUR, womit ich, als Wesen und insbesondere als Erden-Mensch, (noch) in Resonanz gehe. ALLES ist Schwingung… Und das hat ja seinen Grund, denn sonst könnte ich da eben NICHTS wahrnehmen…
    ANGST davor dürfte ein zentrales Motiv sein, dass wir daraufhin das Bedürfnis verspüren, dagegen KÄMPFEN zu wollen… in welcher Form auch immer…

    Für MICH ist heute ALLES Schöpfung – der Menschheit, also MEINE… auf feinerer Ebene…
    Selbstverantwortung also…
    Ich sehe da abgespaltene, verdrängte Aspekte und Anteile… menschheitlich, kollektiv…
    Die Gefahren suggerieren… als EGO-Programme…
    KAMPF dagegen daher eine erfolglose Mission…
    INTEGRATION also – als „Kampf“ mit dem Ego?!

    Schreibt ein jahrelanger Grenzgänger, der sich auch mit dem Dunklen befasst, um es kennen zu lernen – und dann annehmen, integrieren zu können… denn

    LIEBE IST – ALLES
    und ALLES MUSS der Liebe entsprungen sein, als Schöpfungsgesetz – weil Gott/das Göttliche gar nicht anders KANN, als seine Schöpfungen zu lieben…
    Also auch wir (Gott-)menschen werden, in dem wir genau DAS wieder erfassen und befreien…

    DARIN sehe ich einen wesentlichen Unterschied zu GORs und damit vermutlich auch Deinem Blick auf die Welt… es sind ja Nyancen… 🙂

    Gefällt mir

  3. „Daß GORs Tagesbewusstsein eins mit seinem Höheren SELBST ist, das weißt du wahrscheinlich?“

    Nun. So wird gesagt, seit GOR den Körper von Timofey „übernommen“ hat…
    Ich stecke nicht in seiner Haut.
    Ich konnte ihn allerdings zwei Wochenenden lang aus der Nähe erleben…
    Und so ist mein Eindruck:
    ALLE sind wir letztlich Menschen, auf dem Weg zum „Gottmenschen“ irgendwo unterwegs. Mehr und mehr „unserer SELBST“ bewusst. Und zugleich mit ganz „irdischen Programmen“ behaftet.
    DIE kommen auch in GOR zum Ausdruck. u.a. zelebriert er mit seinem „inneren Kreis“ regelmäßig „Flash-Besäufnisse“, im Kreis, mit Flaschenweise Wodka. ER ist eben Osteuropäer, verträgt ne Menge… seine „Jünger“ oftmals NICHT… 🙂

    Nein, keine Verurteilung! Indizien der ganz „irdischen Menschlichkeit“. Das ist völlig o.k. so – macht ihn wieder zu „Einem Unseres Gleichen“ – auf Augenhöhe… vielleicht ist ja genau DAS der Zweck?

    Ernsthafter Sinn-Auseinandersetzung mit mir hingegen, mit ein paar WIRKLICH persönlichen Aussagen im Zweiergespräch, wich er hingegen bewusst aus… war nicht zu fassen… 🙂
    Es war ein SEHR interessantes Wochenende in Oberlethe und – JA: Wir haben uns sofort erkannt und kennen uns bereits SEHR LANGE…

    Ich bin in den ganzen letzten Jahren derart vielen wichtigen, machtvollen Wesen (in Menschengestalt) begegnet… als sowas wie ein „Aufwecker, Stein des Anstoßes, Entscheidungs-Provozierer“ vielleicht…
    Als ob da „mein Senf dazu“ gewünscht war, von der geistigen Welt…
    GOR war einer davon…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s